Angebotsanfrage

Service und Garantie

Das komplette System der JK Fußbodenheizungen ist von neutralen Organisationen geprüft und zertifiziert – ebenso die Qualität der eingesetzten Installationskomponenten. So hat JK Fußbodenheizung der deutschen BAUTEST (Augsburg) den Auftrag erteilt, die eingefräste Fußbodenheizung nach der europäischen DIN-Norm für Estriche zu testen. Das Ergebnis dieser Untersuchung ist, dass die eingefräste Fußbodenheizung von JK keinen Einfluss auf die Tragfähigkeit des bestehenden Estrichs hat.

JK Fußbodenheizung arbeitet ausschließlich mit den besten Materialien. Das macht sich beispielsweise an dem eingesetzten und nach DIN 16837 hergestellten 5-Schicht-Verbundrohr, JK Flextube sowie unseren ausnahmslos aus Edelstahl und hochwertig bestückten Heizkreisverteilern bemerkbar. Verrostete Verteiler können beispielsweise für große Probleme in Ihrer Anlage sorgen. Solchen Problemen werden Sie in unseren Anlagen zum Glück nie begegnen. Mit JK Fußbodenheizung entscheiden Sie sich für Qualität.

Als einziges Fußbodenheizunternehmen hat JK Fußbodenheizung das Zertifikat DIN-geprüft für all ihre eingefrästen Fußbodenheizungssysteme. Diese europäische Norm garantiert, dass unsere Fußbodenheizungen alle Anforderungen auf dem Gebiet der Wärmeabgabe erfüllen.

Garantie in Jahren

Arbeit

9% Complete1 jahr

Anschlussmaterialien

40% Complete2 jahr

Umwälzpumpe

25% Complete2 jahr

Verteilerarmaturen

40% Complete5 jahr

JK Edelstahlverteiler

90% Complete25 jahr

JK Flextube Fußbodenheizungsrohre

100% Complete50 jahr

Folgeschaden JK Flextube

75% Complete15 jahr

JK Elektronik (OptiControl und RCT-Thermostaten)

40% Complete2 jahr

Außer den allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten ebenfalls die Installationsvorschriften der JK Fußbodenheizung GmbH. Die Installationsvorschriften müssen dem Kunden vor der Installation bekannt gemacht werden, sodass dieser die erforderlichen Vorsorgemaßnahmen treffen kann. Sollten diese Vorschriften nicht eingehalten werden, behält sich die JK Fußbodenheizung GmbH das Recht vor, von einer Installation abzusehen und / oder Kosten für Mehraufwand in Rechnung zu stellen.

1) Aus den Räumlichkeiten, in denen die Fußbodenheizung installiert werden soll, müssen alle Möbel ausgeräumt werden. Eventuelle Hindernisse z.B. Türschwellen, Metallschienen im Bodenbereich müssen entfernt werden.

2) Die Monteure der JK Fußbodenheizung GmbH müssen ungehindert durch Dritte ihre Arbeiten ausführen können.

3) Der Fußboden muss glatt und eben sein. Ist das Ausgleichen des Fußbodens geplant, soll dies vor den Fräsarbeiten erfolgen. Dabei muss die Austrocknungszeit berücksichtigt werden, sodass der Boden vollständig ausgetrocknet ist.

4) Die JK-Frästechnik kann bei allen Estrichen angewandt werden. Die minimale Stärke bei schwimmend verlegten Estrichen beträgt 4 cm. Bodenbeläge wie z.B. Teppich, Fliesen und Parkett müssen entfernt werden. Dabei ist auf Punkt (3) zu achten. Sollte sich herausstellen, dass es sich bei dem Estrich um einen Steinholzestrich handelt, muss dieser unbedingt bauseits auf Asbest geprüft werden. Eine solche Prüfung kann beispielsweise die Wessling GmbH, Kohlenstraße 51-55, 44795 Bochum durchführen.

5) Bei Verbundestrichen ist eine Stärke von 2,5 cm ausreichend. Ansonsten gilt auch hier Punkt (4). Sollten sich Leitungen im Estrich befinden und Ihnen dies bekannt sein, wäre eine Unterrichtung unseres Montageteams darüber hilfreich.

6) Sollten trotz aller Vorsorgemaßnahmen wasserführende Rohrleitungen durch die Fräsarbeiten beschädigt werden, wird unser Montageteam versuchen, den Schaden zu beheben. Für entstandene Reparaturkosten Dritter kommt JK nicht auf.

7) Auf der zu fräsenden Fläche müssen mindestens drei separat abgesicherte (B 16 A) Schutzkontaktsteckdosen vorhanden sein. Drehstromsteckdosen 400 V / 16 A oder 400 V / 32 A sind von Vorteil, bei Projekten größer 70m² erforderlich. Elektrische Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Wäschetrockner sollten in der Installationszeit nicht betrieben werden.

8) Um Arbeiten auf höher oder niedriger gelegenen Etagen durchführen zu können, werden „normale“ Treppen benötigt. Die Floorgrinder werden nicht über Gerüste oder Anlegeleitern auf andere Etagen transportiert (hier gelten die allgemeinen Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften).

9) Sollte der Heizkreisverteiler in den Keller installiert werden, so sind die Deckendurchbrüche nach Angaben der JK Fußbodenheizung GmbH bauseits zu erstellen. Sollte der Deckendurchbruch nicht vorbereitet sein, kann dies auch das Montageteam übernehmen. In diesem Fall behält sich die JK Fußbodenheizung GmbH das Recht vor, die Pauschalkosten von 300,00 € zzgl. USt. dem Kunden in Rechnung zu stellen.

10) Der Aufstellort des Heizkreisverteilers muss im Bereich des technisch Möglichen liegen und kann mit JK besprochen werden. Als Richtwert können folgende Maße angenommen werden: Abstand von Oberkante Estrich zu Unterkante Verteiler 20cm - Abstand Oberkante Verteiler zu anderen Gegenständen 15cm. Die Abmessungen des Verteilers richten sich nach Anzahl der geplanten Heizkreise.

11) Bei Heizkreisverteilern mit Festwert-Regel-Set wird eine Anschlussleitung (Vor- und Rücklauf) von DN 15 bei Basic-Verteilern bis 6 Heizkreisen und DN 20 mit Basic-Verteilern ab 7 Heizkreisen benötigt.

12) Am Montageort des Heizkreisverteilers wird zum dauerhaften Betrieb eine Schutzkontaktsteckdose benötigt. Die Anschlussleitung des Verteilers ist 0,4 Meter lang.

13) Die Fußbodenheizung wird nach Fertigstellung mit Wasser gefüllt und auf Druck gehalten. Sollte dies nicht erwünscht sein, z.B. VDI 2035 - Anforderungen an das Heizungswasser-, teilen Sie dem Montageteam dies mit. Die Anlage wird dann mit Luft abgedrückt.

14) Für den Abtransport und die Entsorgung der Schleifreste ist der Auftraggeber verantwortlich. Eventuelle Entsorgungskosten werden nicht erstattet und tauchen in der Preiskalkulation nicht auf.

15) Obwohl die Montageteams der JK Fußbodenheizung GmbH sich in jeder Hinsicht bemühen, ordentlich, präzise und sicher zu arbeiten, muss dennoch berücksichtigt werden, dass bei der Installation schweres Gerät eingesetzt wird. Um Beschädigungen an empfindlichen Einrichtungsgegenständen zu vermeiden, sollten diese bauseits geschützt oder entfernt werden. (z.B. Treppen, Türen, Küchen usw.)

16) Während der Installationsarbeiten gilt der Arbeitsbereich als Baustelle. Das Betreten der Baustelle ist auf eigene Gefahr und gilt auch für den Kunden selbst. Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass Dritte darüber informiert werden.

17) Am Tag der Installation muss der Kunde anwesend sein, um die Installation zu genehmigen und die Installation nach Fertigstellung abzunehmen (Unterzeichnung Arbeitsauftrag).

18) Sollten diese Installationsvorschriften nicht eingehalten werden können, so ist mit ausreichend Vorlauf die JK Fußbodenheizung GmbH darüber zu informieren. Die JK Fußbodenheizung GmbH ist gerne bei der Umsetzung der Einhaltung der Installationsvorschriften behilflich.

19) Um die Umwelt nicht zusätzlich zu schädigen und weniger Rohrabfälle zu produzieren, verbinden wir unsere Rohre nach DIN. Falls dies nicht erwünscht ist, fällt ein Mehrpreis von 40,00 € zzgl. USt. an.

20) Mehrarbeit und / oder zusätzliche Kosten können in Rechnung gestellt werden.

Installationsvorschriften öffnen